fbpx

New York 2019


Dem Winter (nicht) entflohen | Teil III meiner einmonatigen Auszeit

Jänner 2019

Um den Heimflug von Florida zu “verkürzen”, planten wir zum Abschluss unserer Auszeit einen 4-tägigen Aufenthalt in New York ein! Von dort aus sind es dann ja nur mehr knapp 6 Stunden nach London – so mein Argument 😉

Ich war nun zum dritten Mal in New York – und ich war wieder fasziniert von dieser wundervollen Metropole. New York zählt zu einer meiner Traumstädte – ich kann gar nicht genau sagen warum, aber ich fühle mich einfach unglaublich wohl dort. Alles kommt mir bekannt vor – wahrscheinlich weil ich schon so viele Filme gesehen habe, die in New York gedreht wurden!

Krasser hätte im übrigen der Temperatursturz nach unserer Karibikkreuzfahrt fast nicht ausfallen können – von 28 Grad auf den Bahamas auf -14 Grad in New York. Noch dazu fühlte es sich eigentlich wegen des Windes wie -20 Grad an! ABER wir hatten genug warme Kleidung mit – und shoppen waren wir auch kräftig! Zudem gab es ja genügend Möglichkeiten um sich aufzuwärmen 🙂

Der erste Tag begann mit Nieselregen, der jedoch bald aufhört! Das konnte uns nicht aufhalten von unserem Hotel (direkt am Timesquare/Ecke 43rd Street) den Broadway entlang Richtung Downtown zu marschieren. Ziel war das neue “Word Trade Center”.

Ich war 1999 zum ersten Mal in New York – damals standen die “Twin-Towers” noch und ich war oben auf der Aussichtsterrasse (trotz meiner Höhenangst!!). 2004 war an dieser Stelle ein riesiges Loch und 9/11 noch allgegenwärtig. nun, 2019, befinden sich an der Stelle der ehemaligen zwei Türme zwei Brunnen mit allen Namen der Opfer am Beckenrand eingraviert, sowie tolle Architektur rundherum. Ich war beeindruckt und bewegt zugleich.

Beim Programmpunkt des zweiten Tages waren wir sehr tapfer – bei eisiger Kälte gingen wir über die Brooklyn Bridge – ein absolutes Must Do! Die Architektur ist atemberaubend und der Blick auf Manhattan einfach ein Wahnsinn. Zurück führen wir mit der Metro 😉

Am dritten Tag erfüllte ich mir einen langgehegten Wunsch – einer der Punkte auf meiner Bucket List: Eislaufen im Central Park!!! Es war einfach nur schön (wenn auch sehr kalt) und genauso wie ich es mir immer vorgestellt hatte! Danach gingen wir zum “aufwärmen” fast durch den ganzen Central Park. Da ich dort auch schon im Sommer einmal war, weiß ich wie schön er sein kann… Dieses Mal doch eher kahl und wenig bunt – trotzdem beeindruckend! So ein Riesen Park mitten in einer Stadt!

Ein weiterer Punkt unseres Programmes war “Sichtkontakt mit der Freiheitsstatue”. Ein guter Tipp an alle zukünftigen New Yorkbesucher – fahrt mit der Staten Island Ferry! Sie ist kostenlos und man hat zum einen einen tollen Blick auf Manhattan und kommt zum anderen ziemlich nahe an der Freiheitsstatue vorbei! Wenn man sich beim Aussteigen beeilt (man muss das Schiff verlassen), dann kann man mit der gleichen Fähre wieder zurück fahren! Wir waren nicht die einzigen Touristen die laufend unterwegs waren!

Am Tag unseres Abfluges schlenderten wir noch durch Greenwich Villages und Soho sowie durch Upper Westside. Ich konnte gar nicht aufhören all die tollen Häuser zu fotografieren 🙂

New York, ich komme ganz bestimmt wieder!

Teil I – Florida | Teil II – Karibik